Alltagstipps

Katze alleine lassen

By
on
Januar 13, 2018

Katze alleine lassen: Wie lange? Tipps zur Beschäftigung

Seine Katze alleine zu lassen, macht kein Katzenhalter gern. Trotzdem ist es manchmal leider nicht zu vermeiden. Arbeit, Urlaub, Trips an Wochenenden u.Ä.  haben häufig zur Folge, dass Katzen für längere Zeit alleine sein müssen. Schließlich kann man seine Fellnase nicht immer überall mit hinnehmen. Da stellt sich bei gewissenhaften Katzenhaltern hoffentlich die Frage: Wie lange kann ich meine Katze alleine lassen? und Wie kann ich ihr helfen, die Zeit allein zu Haus sinnvoll zu überbrücken?

Im Folgenden erfährst Du:

  • Wie lange Du Deine Katze maximal alleine lassen solltest
  • Wie Du Deine Katze während der Arbeit oder im Urlaub ablenken kannst
  • Was Du für eine längere Abwesenheit vorbereiten solltest.
Katze alleine lassen

Wie lange kann man Katzen alleine lassen?

Wie lange kann man Katzen alleine lassen?

Die Frage, wie lange man Katzen alleine lassen kann, kann nicht pauschal beantwortet werden. Katzen sind Charaktertiere – Wie lange Du Deine Katze alleine lassen kannst, hängt von ihrem jeweiligen Wesen ab. Während sich einige Stubentiger über ein wenig Zeit allein beinahe zu freuen scheinen, leiden andere schrecklich und äußern dies durch stetiges Miauen, Unsauberkeit oder Randalieren. Hat sich Dein Stubentiger also während Deiner Abwesenheit schon mal auffällig verhalten, zeugt das davon, dass Du ihn besser nicht über 24 Stunden alleine lassen solltest.

Generell gilt:

„Katzen sollte man maximal 48 Stunden alleine (ohne Beaufsichtigung) lassen. Bei anhänglichen Katzen sollten 24 Stunden nicht überschritten werden.“

Wie lange man seine Katze alleine lassen kann, hängt unter Umständen auch von der jeweiligen Rasse ab. Hier unterscheidet man zwischen autonomen und anhänglichen Rassen. Zu Letzteren zählen vor allem die sensiblen Rassen Maine Coon, Britisch Kurzhaar und Langhaar Katzen, Balinesen, Abessinier, Perser, Sphynx, Bengal, Ragdoll, Devon Rex, Egyptian Mau und Siamkatzen. Sie brauchen viel Aufmerksamkeit und Liebe und sollten daher nicht allzu lange alleine gelassen werden. Europäisch Kurzhaar Katzen, American Shorthair, Angora, Russisch Blau, Ocicat und Manx sind hingegen Rassen, die nicht so sehr unter dem Alleinsein leiden. Trotzdem sollte man sich nicht nur an der Rasse seiner Katze orientieren, wenn es darum geht, wie lange die Katze alleine bleiben kann. Achte primär auf das Verhalten Deiner Katze, wenn sie längere Zeit allein ist. Auch Faktoren wie der gesundheitliche Zustand und ob Dein Stubentiger ein Freigänger ist, bestimmen, wie lange Du Deine Katze alleine lassen kannst.

Katze während der Arbeit alleine lassen: Tipps

Fast jeder Katzenhalter ist berufstätig und muss seine Wohnung täglich für mindestens fünf bis acht Stunden verlassen, um zur Arbeit zu gehen. Für die Katze bedeutet dies, dass sie beinahe täglich für eine geraume Zeit alleine in der Wohnung gelassen wird. Vor allem für reine Wohnungskatzen stellt dies ein Problem dar. Während Freigänger den Arbeitstag im Freien sehr vielfältig gestalten können, können die acht Stunden für Wohnungskatzen zur Qual werden. Sollten also Berufstätige auf die Haltung von Katzen verzichten, sofern sie ihnen keinen Freigang ermöglichen können? Nein, natürlich nicht! ♥ Aber, man sollte sich der Verantwortung bewusst sein und gut für die Zeit der Abwesenheit vorsorgen.

Berufstätige Katzenhalter wie Du und ich haben unzählige Möglichkeiten, ihrer Katze die Zeit allein während der Arbeit abwechslungsreich zu gestalten und so Langeweile vorzubeugen. Deshalb gibt es im Folgenden tolle Tipps und Tricks, um Deine Katze während der Arbeit zu beschäftigen:

katze alleine lassen arbeit

Katze während der Arbeit alleine lassen: Mit Cat-TV kein Problem

Katze alleine lassen: Tipps zur Beschäftigung

  1. Revier für längere Zeiten allein ausrüsten: Katzen sollten genügend Gelegenheiten haben, sich in der Wohnung auszutoben. Sorge für ausreichend Klettermöglichkeiten (Kratzbäume, Kletterwände, Regale u.Ä.), damit die Katze ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachkommen kann während Du auf der Arbeit bist.
  2. Cat-TV während der Arbeit: Die meisten Katzen lieben es, aus dem Fenster zu gucken. Sie können sich stundenlang damit beschäftigen, die Vorkommnisse draußen gespannt zu verfolgen. Sorge deshalb für einen gemütlichen Fensterplatz. Hierzu gibt es tolle Fensteliegen und Fensterkissen*, um Deiner Katze das Cat-TV zu verschönern. Du schaust doch auch lieber auf einer gemütlichen Couch fern oder etwa nicht?
  3. Zugang zu Balkon: Wer einen katzensicheren Balkon hat, sollte der Katze den Zugang darauf auch dann ermöglichen, wenn sie alleine zuhause ist. Die Balkontür den ganzen Tag offen zu lassen, ist allerdings nicht zu empfehlen (Einbrecher!). Es gibt aber Katzenklappen für Innentüren*, die sich hervorragend für den Zugang zum Balkon eignen. So vergeht die Zeit während der Arbeit für Deine Katze sehr schnell und Du musst Dir keine Sorgen machen.
  4. Katze zum Spielen animieren: Wenn man Katzen alleine lassen muss, sollte man ihnen Anreize zum Spielen geben. Es gibt mittlerweile tolles Spielzeug, das Katzen zum Spielen animiert. Vor allem wenn Leckerlis im Spiel sind – zum Beispiel in einem Snackball – können die meisten Katzen nicht widerstehen und können sich sehr lange mit der Futtersuche beschäftigen. Bei meinen Miezen klappt das auf jeden Fall sehr gut.
  5. Radio – Mythos oder Geheimtipp? Immer wieder hört man davon, dass Katzenhalter ihren Katzen das Radio anmachen, wenn sie für längere Zeit alleine sein müssen. Das Radio soll die Anwesenheit eines Menschen vortäuschen und der Katze das Gefühl geben, nicht alleine zu sein. Meiner Meinung nach ist es Unsinn, das Radio laufen zu lassen, da es den „echten“ menschlichen Kontakt nicht ersetzen kann. Außerdem sind Katzen sehr intelligent und feinfühlig, ihnen ist durchaus bewusst, ob die Stimme von einem Radio oder ihrem Herrchen kommt.

Tipp: Beschäftigungspielzeug

Du musst Deine Katze oft alleine lassen? Hier findest Du eine tolle Auswahl von speziellem Beschäftigungsspielzeug für Katzen.

Katze alleine lassen im Urlaub?

Während es sich bei der Arbeit um einen überschaubaren Zeitraum von acht bis neun Stunden handelt, in welchem man Katzen in einer katzengerechten Wohnung auch mal alleine lassen kann, erfordert der Urlaub größere Planung. Grundsätzlich gilt es hier zu unterscheiden, ob es sich um einen Kurzurlaub übers Wochenende oder einen längeren Urlaub handelt (> 2 Tage).

Kurzurlaub: Übers Wochenende

Wer übers Wochenende verreisen möchte und seine Katze dabei alleine lassen möchte, kann dies bei ausreichender Vorbereitung getrost tun. Aber nur, wenn der Wochenendtrip nicht länger als zwei bis drei Tage andauert und die Katze keine spezielle medizinische Versorgung braucht. Das größte Problem stellt bei kürzeren Urlauben das Füttern dar. Grundsätzlich rate ich davon ab, der Katze das gesamte Futter für die Zeit der Abwesenheit einfach hinzustellen. Ganz nach dem Motto: Sie wird sich das schon richtig einteilen.

Die meisten Katzen können dies nicht und überfressen sich am ersten Tag völlig – nicht selten übergeben sie sich in der Folge. Wer also seine Katze übers Wochenende alleine lassen will, sollte sich unbedingt einen Futterautomaten mit Timer* anschaffen. Wer das nicht möchte, sollte einen Nachbarn bitten, einmal täglich vorbeizuschauen und die Katze zu füttern, Wasser zu geben und das Katzenklo zu reinigen.

Katze alleine lassen Futterautomat

Ein Muss für Wochenend-Trips: Futterautomat mit Timer © amazon.de/ Amzdeal

Längerer Urlaub (ab 3 Tagen)

Bei einem längeren Urlaub – also alles über drei Tage – sollte man seine Katze nicht vollkommen alleine lassen, selbst wenn es sich um einen Freigänger handelt. Wer sich eine Katze „anschafft“, sollte schon vorher für den Fall einer längeren Abwesenheit – zum Beispiel einen Urlaub – abklären, was in dieser Zeit mit der Katze geschehen soll. Gibt es zuverlässige Familienmitglieder, Nachbarn oder Freunde, die sich in dieser Zeit um das Tier kümmern könnten und zuverlässig sind. Auch bei Freigängern, die sich ihr Futter theoretisch selbst jagen könnten, ist es dringend zu empfehlen, die Katze nicht über die gesamte Zeit des Urlaubes alleine zu lassen. Man weiß nie was in der Zeit der Abwesenheit passiert, die Katze könnte sich verletzten oder aufgrund der langen Abwesenheit des Herrchens nicht mehr nach Hause kommen.

Bei reinen Wohnungskatzen ist bei einem anstehenden Urlaub eine frühzeitige Planung das A&O. Bevor Du also einen Urlaub oder eine Reise buchst, solltest Du für den besagten Zeitraum abklären, ob Nachbarn oder die Familie verfügbar sind, um einmal täglich nach Deiner Katze zu sehen. Auch eine Katzenpension ist eine Option. Katzen hassen jedoch räumliche Veränderungen und bleiben lieber in ihrem Revier – weshalb ein Aufenthalt in einer Katzenpension für Katzen oft sehr stressig ist.

Sollte niemand aus dem Freundes- oder Familienkreis Zeit haben, gibt es noch die Option eines Catsitters. Catsitter kommen gegen Bezahlung einmal oder zweimal täglich zur Katze in die Wohnung, um sie zu füttern, das Klo zu reinigen und nach dem Rechten zu sehen – also auch für Freigänger eine tolle Möglichkeit. In Großstädten hört man in letzter Zeit zunehmend von sogenannten „Housekeeping“. Beim Housekeeping zieht eine Person dauerhaft in Deine Wohnung und kümmert sich während Deiner Abwesenheit um Deine Katze und Deine Wohnung/Haus. Dafür darf sie mietfrei bei Dir wohnen, bis Du wieder nach Hause kommst. Housekeeping lohnt sich vor allem für lange Urlaube und Reisen, zum Beispiel eine Weltreise.

Katze alleine lassen im Urlaub: Checkliste

  • Vor Buchung: Katzenbetreuuung abklären!

  • Freunde / Nachbar / Familie fragen

  • Keiner Zeit? Catsitter buchen!

  • Katzenpension als Alternative

  • Lange Abwesenheit (Weltreise): Housekeeping

  • Auch Freigänger brauchen Betreuung!

Katze alleine lassen oder mitnehmen?

Katze alleine lassen oder mitnehmen?

Eine weitere Option ist es natürlich die Katze in den Urlaub mitzunehmen. Selbst wenn das Urlaubsziel nur mit dem Flugzeug zu erreichen ist, kann man die Katze mitnehmen. Doch die Katze mitzunehmen, bedeutet für Deinen kleinen Mitbewohner vor allem eins: Stress. Wenn Du lediglich über Nacht wegbleibst oder einen kurzen Trip übers Wochenende planst, solltest Du die Katze nicht mitnehmen, sondern lieber dafür sorgen, dass sie in der Zeit gut versorgt ist.

Bei längeren Urlauben solltest Du abwägen, ob es sich lohnt, der Katze einen Ortswechsel zuzumuten. Generell gilt: Lieber eine zuverlässige Betreuung organisieren als die Katze unnötig aus ihrer gewohnten Umgebung reißen. Zudem bedeutet es die Katze mit in den Urlaub zu nehmen, dass sie mehrere Stunden in einer Transportbox ausharren muss, was zusätzlich für Stress und Unmut sorgt.

TAGS
RELATED POSTS
Katze beschäftigen
Katze beschäftigen

April 8, 2018

Beste Katzenblogs
Beste Katzenblogs

März 11, 2018

ängstliche katze
Ängstliche Katze

Februar 4, 2018

LEAVE A COMMENT