Alltagstipps

Katze abkühlen – Tipps für coole Katzen

on
Juni 9, 2019

Katze abkühlen im Sommer: 5 Tipps für coole Katzen

katze abkühlen

Katzen beim Abkühlen im Sommer helfen

In den Sommermonaten ist es wichtig, unsere Katzen beim Abkühlen zu unterstützen. Denn da Katzen nun mal gerne in der Sonne liegen, kann es leider zu Austrocknung oder gar einem Hitzschlag kommen.

Deshalb zeigen wir Dir 5 nützliche Tipps, wie Du Deine Katze im Sommer abkühlen kannst!

1. Katze mit Eiswürfel abkühlen

Eiswürfel sind im Sommer nicht nur für uns Menschen Gold wert. Auch zur Abkühlung von unseren Fellnasen lassen sie sich vielfältig einsetzen:

  • Großen Eiswürfel in leeren Napf geben
  • Eiswürfel in Wassernapf geben
  • Eiswürfel zu Creamy-Snack (z.B. von Sheba*) geben

Eiswürfel haben den Vorteil, dass man mit ihnen zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Die Katze nimmt dadurch mehr Wasser auf und zudem sorgt der Eiswürfel für Abkühlung.

katze abkühlen eiswürfel

Tommy liebt Eiswürfel mit Creamy Snacks

Katze abkühlen: Tipps für den Sommer

2. Katze mit Wasser abkühlen (Fell anfeuchten)

katze abkühlen tuch

Durch ein feuchtes Tuch Abkühlung verschaffen

Während wir im Sommer einfach unsere Kleidung an die Hitze anpassen können, müssen Katzen das ganze Jahr über ihr Fell tragen.

„Besonders Langhaarkatzen leiden im Sommer durch die hohen Temperaturen und finden nur schwer Abkühlung.“

Deshalb unser Tipp: Fell anfeuchten!

✅ Fell mit einem Tuch anfeuchten:

Um Tommy bei Hitze abzukühlen, lege ich ihm manchmal ein feuchtes Geschirrtuch auf das Fell (klappt auch mit kleinem Handtuch). Tommy hasst es normalerweise, irgendwas auf seinen Körper gelegt zu bekommen, beim feuchten Tuch ist aber das Gegenteil der Fall.

Er bleibt seelenruhig liegen und genießt die willkommene Erfrischung!

Das kalte Tuch hilft ihm dabei, seine Körpertemperatur zu regulieren, indem es ihn von außen kühlt.

Wichtig: Das Tuch sollte nicht triefend nass, sondern nur feucht sein!

✅ Fell mit Händen anfeuchten:

Nicht jede Katze lässt sich ein Tuch überlegen. Hier kann man auch einfach seine Hände befeuchten und die Katze streicheln.

Top: Die Katze wird sich zusätzlich anfangen zu putzen – die Verdunstung des Speichels sorgt wiederum für eine natürliche Abkühlung.

Katze abkühlen: Tipps für den Sommer

3. Wasserspiele

Etwas, worauf ich mich jeden Sommer freue, sind die Wasserspiele, die Tommy und ich an warmen Tagen auf dem Balkon spielen.

„Wasserspiele verbinden Beschäftigung und Spaß mit spielerischer Abkühlung.“

Was bei Tommy sehr gut funktioniert, sind Wasserspiele, bei denen er Spielzeug aus einem Pool fischt. Dazu gibt es einen eigens dafür entwickelten Katzenpool* (wie im Bild rechts zu sehen).

Zum Pool gibt es schwimmfähiges Katzenspielzeug dazu, das aus dem Becken gefischt werden kann. Manchmal lege ich Leckerlis auf das Spielzeug, um für zusätzlichen Anreiz zu sorgen.

katzenpool sommer

Leckerlis aus dem Katzen Pool fischen

Wichtig: Nicht jede Katze mag es, ihre Pfoten ins Wasser zu tauchen. Wer sich nicht sicher ist, ob seine Katze Wasserspiele mag, kann es zunächst mit einem DIY-Pool versuchen:

DIY-Katzenpool Anleitung 

  • Wasser in Auflaufform geben
  • Alubehälter von Teelichtern abtrennen
  • Leckerli in Teelicht-Hüllen geben
  • Teelicht-Hüllen in Auflaufform schwimmen lassen

Tadaaa – fertig ist der DIY-Katzenpool! 🙂

katze abkühlen DIY Pool

DIY Katzenpool mit Snack-Schiffchen

Tipp zu Spieleinheiten im Sommer:

Natürlich ist es auch im Sommer wichtig, seine Katze zu beschäftigen und mit ihr zu spielen.

Im Sommer sollte man die gemeinsamen Spieleinheiten allerdings auf den Abend verschieben, wenn es kühler ist. Katzen können durch anstrengende Bewegung an heißen Tagen ziemlich schnell überhitzen und beginnen dann zu hecheln, um ihre Körpertemperatur zu regulieren.

Katze abkühlen: Tipps für den Sommer

4. Kühlmatte für Katzen

Die wahnsinnige Hitze letzten Sommer hat Tommy ziemlich zugesetzt. In unserer Wohnung war es trotz Abdunkeln und Co leider sehr warm. Tommy war durch die Kitze träge und hat auch weniger gefressen als sonst.

Um ihm beim Abkühlen zu helfen, habe ich eine Kühlmatte für Katzen* besorgt – und war positiv überrascht!

„Die Kühlmatte kam bei Tommy überraschend gut an.“

Auch die Handhabe ist denkbar einfach: 

  • Matte in 2 Größen erhältlich
  • Man muss die Matte nicht kühlen
  • Matte reagiert auf Katze & beginnt zu kühlen
kühlmatte sommer katzen

Unsere Cooling Mat von Zooplus

kühlmatte katzen

Die Kühlmatte kühlt durch Kontakt mit dem Katzenkörper

Katze abkühlen: Tipps für den Sommer

5. Trinken ist im Sommer noch wichtiger als sonst

Katzen sind leider sehr trinkfaul. Das kann ihnen im Sommer schnell zum Verhängnis werden.

„Dehydrierung kann bei Katzen zu schweren gesundheitlichen Folgen führen.“

Deshalb müssen Katzen (nicht nur im Sommer, aber da besonders) regelmäßig zum Trinken animiert werden.

Durch ihre Abstammung von der Falbkatze, die in der Wüste immer auf der Suche nach frischem Quellwasser war, werden unsere Stubentiger von fließendem Wasser geradezu magisch angezogen.

Ein Trinkbrunnen für Katzen (unsere Empfehlung ist der Lucky Kitty Trinkbrunnen*) ist daher ein Muss in jedem Haushalt mit Katze – unabhängig von der Jahreszeit!

lucky kitty trinkbrunnen

Fließendes Wasser animiert zum Trinken

Katze abkühlen: Tipps für den Sommer

Dont's beim Abkühlen von Katzen

Auch wenn es sehr wichtig ist, seiner Katze beim Erfrischen und Abkühlen zu helfen, gibt es gewisse Dont’s, die man als Katzenhalter unbedingt vermeiden sollte:

  • Katze vor Ventilator setzen: Durch den Luftzug von Ventilatoren können bei Katzen Bindehautentzündungen und Erkältungen auftreten. Der Ventilator sollte deshalb nicht auf die Katze gerichtet sein.
  • Luft ins Gesicht pusten / wedeln: Wenn man Katzen anpustet bzw. Luft ins Gesicht wedelt, denken sie, man würde sie anfauchen, was sie ihren Lieblingsmenschen sehr übel nehmen.
  • Kühlpads für Menschen anwenden: In klassischen Kühlpads befindet sich eine giftige Flüssigkeit, die für Katzen lebensgefährlich sein kann!
  • Austrocknung / Überhitzung / Hitzschlag nicht erkennen: Bei zu langer Sonneneinstrahlung kann eine Überhitzung drohen, welche sogar zu einem Hitzschlag mit tödlichen Folgen führen kann. Solltest Du Dir unsicher sein, ob Deine Katze an Dehydrierung oder gar einem Hitzschlag leidet, kann ich den Online Tierarzt Dr. SAM* empfehlen. Hier bekommt man schnell eine professionelle Einschätzung und Schritt für Schritt Hilfe im Notfall.   >> Hier geht’s zu unseren persönlichen Erfahrungen mit Dr. SAM
  • Katze duschen / baden / abspritzen: Auch wenn so manch semi-lustiges YouTube Video was anderes vermuten lässt – die meisten (!) Katzen hassen es, plötzlich mit viel Wasser bespritzt oder abgeduscht zu werden. Auch sollte man seine Katze niemals in die Badewanne setzen!
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Mein Katzenblog hat 5,00 von 5 Sternen | 6 Bewertungen auf ProvenExpert.com