Alltagstipps

Malzpaste für Katzen – schädlich oder sinnvoll?

on
Juni 15, 2020

Malzpaste für Katzen – schädlich oder sinnvoll? Test und Erfahrungen

katzen malzpaste test

Welches Katzenmalz schneidet im Test am besten ab?

Katzen sind besonders saubere Tiere. Durch das viele Putzen, landet aber auch eine beträchtliche Menge an Fell in ihren Mägen.

Die Haare können sich im Magen langfristig zu größeren Haarballen formen, die wiederum zu einer schlimmen Verstopfung am Darmausgang führen können. Um dem vorzubeugen, empfehlen viele Tierärzte eine Malzpaste für Katzen.

Doch man sollte bei Malzpasten einiges beachten. Unsere Erfahrungen, welche Inhaltsstoffe schädlich sind und welche Malzpaste wirklich sinnvoll ist, teilen wir im folgenden Test mit Dir.

Malzpaste für Katzen: Zusammenfassung

  • Die Haare im Magen werden von der Malzpaste umschlossen und gleitfähig gemacht.
  • So können sie problemlos den Darmkanal passieren ohne dabei den Darmausgang zu verstopfen.
  • Vor allem bei Langhaarkatzen ist Malzpaste als Ergänzungsfutter sehr zu empfehlen.
  • Wie oft man das Katzenmalz verabreichen soll, steht meist auf der Tube. Generell empfehlen wir 3 cm Paste einmal am Tag zu verabreichen.
  • Schädliche Malzpasten erkennt man am Inhaltsstoff Paraffin – Finger weg!
  • Unseren Erfahrungen nach ist die von Tierärzten empfohlene GimCat Malzpaste* die sinnvollste und beste Wahl.

Schädlich oder doch sinnvoll?

gimcat malzpaste test

Da Tommy viele von Milos langen Haaren schluckt, bekommt auch er Malzpaste

Malzpaste ist ein sinnvolles Hilfsmittel, um Katzen beim Verdauen von Haaren zu helfen und Fellknäuel im Magen – auch Bezoare genannt – vorzubeugen.

„Vor allem für Langhaarkatzen ist Malzpaste eine gute Ergänzung zu Katzengras.“

Grundsätzlich gilt:

  • Kurzhaarkatzen: Nicht bei jeder Katze ist es wichtig, ihr Malzpaste zu verabreichen. Vor allem für Kurzhaarkatzen, die keine Probleme  mit Haarknäuel haben und regelmäßig Katzengras fressen, ist die Katzen Malzpaste kein Muss.
  • Langhaarkatzen: Bei Langhaarkatzen wie Maine Coon, Norwegische Waldkatzen, Ragdoll oder Perser empfehlen viele Tierärzte Malzpaste zur Prävention von Entzündungen im Magen-Darm Trakt.

Achtung: Diese Inhaltsstoffe sind schädlich und zu vermeiden!

malzpaste katzen schädlich

Der schädliche Inhaltsstoff Paraffin sollte auf keinen Fall im Katzenmalz enthalten sein

Leider ist nicht jede Katzen Malzpaste zu empfehlen. Manche Pasten gegen Haarballen haben schädliche Inhaltsstoffe, von denen auf jeden Fall abzuraten ist.

„Die Anti-Hairball-Wirkung sollte man nicht auf Kosten der restlichen Gesundheit der Katze erzielen.“

Diese schädlichen Stoffe, sollten nicht in der Malzpaste enthalten sein:

  • Paraffinöl: Niemals sollte in einer Malzpaste Paraffinöl enthalten sein. Hier besteht das Risiko einer schweren Lungenentzündung durch Verschlucken!
  • Zucker: Wir empfehlen eine Malzpaste ohne Zuckerzusätzen zu wählen, damit die Katze nicht unnötige Kalorien zu sich nimmt (vor allem bei Wohnungskatzen ein Problem).
  • Künstliche Farb-, Konservierungs- & Geschmacksstoffe: Um die natürliche Verdauung zu unterstützen, sollte man generell  darauf achten, dass keine künstlichen Inhaltsstoffe enthalten sind.

Wichtiger Hinweis zu Zucker in Malzprodukten:

Ein Katzenmalz ohne Zucker konnten wir in unserem Test nicht ausfindig machen. Malz beinhaltet Maltose also Zucker. Deshalb sollte man die Malzpaste nur in Maßen geben und darauf achten, dass nicht noch Zuckerzusätze zu den Inhaltsstoffen zählen (Empfehlung GimCat Paste ohne Zuckerzusatz*).

Bei Katzen mit Diabetes oder zu Übergewicht tendierenden Katzen die Verabreichung bitte vorher unbedingt mit dem Tierarzt absprechen!

Persönliche Empfehlung: Beste Malzpaste (von Tierarzt empfohlen)

Als ich mit meiner Langhaarkatze Milo kürzlich beim Tierarzt war, hat er mir dazu geraten, ihm vorsorglich Malzpaste zu verabreichen, um Haarballen im Magen und eine schwerwiegende Verstopfung am Darmausgang zu vermeiden.

Folgende Malzpaste hat mir unser Tierarzt empfohlen: 

malzpaste katzen empfehlung

Testsieger: GimCat Malzpaste

  • ✅ Vom Tierarzt empfohlen
  • ✅ Top Erfahrungen (hohe Akzeptanz)
  • ✅ Gute Inhaltsstoffe
  • ✅ Anti-Hairball-Effekt
  • ✅ Keine Probleme mehr mit Haarballen
  • ✅ Lebensbedrohlichen Darmverschluss vorbeugen

„Meine Erfahrungen mit der GimCat Malzpaste sind super. Die Katzen lieben sie – 2 in 1 Genuss und Vorsorge.“

langhaarkatze fellwechsel

Besonders MaineCoon Katzen wie mein Milo haben ein hohes Risiko auf einen Darmverschluss durch Haarballen

Wie oft und wie viel verabreichen?

Wie oft und wie viel soll man vom Katzenmalz pro Tag verabreichen? Diese Frage findet man immer wieder in Foren.

Auf jeder der von uns getesteten Malzpasten-Tube steht eine unterschiedliche Fütterungsempfehlung, was ziemlich frustrierend ist.

Unsere Erfahrungen und best Practice:

Oft steht bei der Fütterungsempfehlung, dass man 6 cm von der Malzpaste 1 Mal pro Tag geben soll.

Das ist meiner Meinung aufgrund des hohen Zuckergehalts zu viel.

Unseren Test und Erfahrungen nach reichen 3 cm Malzapste pro Tag vollkommen aus. Da Milo die Paste sehr liebt, gebe ich ihm oft 1,5 cm auf zwei Portionen pro Tag verteilt, da er sich immer so sehr darüber freut. ♡

Also:

  • Wie oft? ➜ 1 Mal pro Tag
  • Wie viel? ➜ 3 cm Katzenmalz
  • Wichtig: Nicht mehr als max. 6 cm pro Tag, da es sonst zu Nebenwirkungen wie Durchfall kommen kann

Tipp im Falle, dass Deine Katze die Malzpaste nicht mag:

malzpaste katzen

Milo schleckt die Malzpaste am liebsten direkt aus der Tube

Sollte Deine Katze die Paste gegen Haarballen nicht mögen, gibt es einige Tipps wie du sie austricksen kannst:

  • Katzenmalz auf Pfote schmieren: Die Katze hat das Bedürfnis sich zu putzen und frisst das Malz automatisch.
  • Paste auf das Leckerli geben: Da kann keine Katze widerstehen!
  • Paste unter Nassfutter mischen: Auch das hilft, damit die Katze das Katzenmalz unbewusst zu sich nimmt.

„Je nach Felltyp ist es sinnvoll, Deine Katze 3 bis 4 Mal pro Woche zu bürsten. Bei Langhaarkatzen macht tägliches Bürsten Sinn.“

Test: GimCat versus dm, Rossmann & Co

malzpaste katzen erfahrungen

Katzenmalz von Gimcat, dm, Rossmann & Müller

Katzenmalz gibt es für ausgewachsene Katzen und Kitten von den verschiedensten Herstellern:

  • GimCat / GimPet
  • Trixie
  • dm (deinBestes)
  • Rossmann (Winston)
  • Müller (Pet Bistro)
  • uvm.

Die Preisspanne reicht dabei von 1,90 bis über 10 Euro pro Tube.

Aber muss es wirklich das teure GimCat Katzenmalz sein oder tut’s auch die günstige Tube von dm oder Rossmann?

Wir haben die Malzpasten von dm, Rossmann, Müller und Gimcat gegenübergestellt und folgende Erfahrungen gemacht:

  • ✅ Preis: Rossmann, dm & Müller  ca. 1,90€ / 100g versus  GimCat 7,49€ / 200g
  • ✅ Die Pasten von Rossmann, dm & Müller scheinen alle vom selben Hersteller zu kommen (exakt selbe Tube, gleiche Inhaltsstoffe)
  • ✅ GimCat beinhaltet weniger Zucker
  • ✅ GimCat beinhaltet keinen Käse / Milch (= gut, da weniger Zucker / Kalorien)
  • ✅ GimCat hat eine hochwertigere Konsistenz
  • ✅ GimCat wurde von Tierarzt empfohlen

Fazit: GimCat vs günstigere Malzprodukte 

GimCat schneidet unserer Bewertung nach in puncto Inhaltsstoffe, Akzeptanz und Konsistenz besser ab. Zwar ist das Produkt teurer als vergleichbare Produkte aus dem Supermarkt bzw. dem Drogeriemarkt, allerdings stimmt hier die Preis-Leistung.

„GimCat hat in puncto Preis-Leistung überzeugt und wurde mir von unserem Tierarzt empfohlen.“

malzpaste katze sinnvoll

GimCat unterscheidet sich in der Konsistenz von dm, Rossmann & Co

Fazit: Malzpaste in Maßen einsetzen

Malzpaste ist ein sehr wichtiges Hilfsmittel, um Haarballen im Katzenmagen zu vermeiden. Das Malz funktioniert hier als Gleitmittel, das die Haare durch den Darm transportiert und letztendlich beim Ausscheiden hilft.

Wichtig:

Katzenmalz enthält per se immer Zucker –  selbst wenn auf der Tube „ohne Zucker“ steht, ist hier immer nur „ohne Zuckerzusatz“ gemeint.

Deshalb sollte man Katzenmalz nur in folgenden Fällen regelmäßig verwenden:

  • Bei für Darmverschluss anfälligen Langhaarkatzen-Rassen (Maine Coon, Norwegische Waldkatze, Ragdoll)
  • Wenn Katzen kein Katzengras fressen (Malz als Katzengras Alternative)
  • Katzen, die häufig Haare würgen und erbrechen
  • Kurzhaarkatzen, die mit Langhaarkatzen zusammenleben und häufig deren Haare schlucken (z.B. durch raufen)

Unsere Empfehlung im Bereich Malzpasten für Katzen ist unserem Test nach definitiv das Katzenmalz von GimCat*.

GimCat wurde uns von unserem Tierarzt empfohlen und die Paste wird von unseren Katzen am besten angenommen. Außerdem wirkt die Konsistenz hochwertiger als bei Vergleichsprodukten.

Bleibe mit uns in Kontakt ♡

TAGS
RELATED POSTS
4 Comments
  1. Antworten

    jack minds

    August 9, 2020

    schönes Artikel und tolle Bilder, Die Informationen sind auch sehr hilfreich. danke für Ihre Mühe.

  2. Antworten

    Conni

    August 28, 2020

    Hallo Babsi,
    wirklich schön zu sehen, wie liebevoll du mit deinen Katzen umgehst. Nicht jeder kann sich so viele verschiedene Produkte leisten, weshalb es schön ist, dass du deine Tests öffentlich machst. Für die Katzen nur das Beste!

  3. Antworten

    Babsi

    August 31, 2020

    Hallo Conni, vielen lieben Dank für Deine Worte, das freut mich wirklich sehr!

  4. Antworten

    Christoph

    September 1, 2020

    Vielen Dank für den informativen Beitrag. Die Sinnhaftigkeit der Malzpaste war mir vorher noch nicht so bewusst. lg

LEAVE A COMMENT

Mein Katzenblog Katzenblog, Katzenmagazin, Katzenratgeber, Katzenwissen hat 5,00 von 5 Sternen 9 Bewertungen auf ProvenExpert.com